RIT-Reflexintegration

Wenn frühkindliche Reflexbewegungen noch ganz oder teilweise aktiv sind können sie jederzeit ausgelöst werden und verursachen meist unwillentliche Restmuskelreaktionen bei Kindern. Spätestens nach der Einschulung fallen diese, für das Kind unkontrollierbaren, motorischen Verhaltensweisen auf und werden meist mit der Diagnose AD(H)S und/oder Legasthenie belegt.

RIT-Reflexintegration bietet mit einem Trainingsprogram einen effizienten Lösungsansatz für Kinder. Die Reifung des zentralen Nervensystems kann nachgeholt werden und die oben genannten Symptome gehen zurück und können völlig verschwinden.

Einzelberatung

In Einzelstunden zeige ich Ihnen leichte Übungen, welche Sie mit dem Kind zu Hause täglich durchführen. Ist die Grundreife erreicht, findet die Integration der einzelnen Reflexe in der Praxis statt und das Kind bekommt neue Übungen für zu Hause.

Vorträge und Gruppenbetreuung

Gerne stehe ich Kindergärten, Schulen und sonstigen Einrichtungen und Institutionen für Vorträge zur Verfügung. RIT-Reflexintegration bietet die Möglichkeit in Kindergarten und Grundschule als Gruppenübung oder in Einzelförderung durchgeführt zu werden. Dadurch werden Schulreife und Konzentration der Kinder gefördert.

Zielgruppe

Große und kleine Menschen mit

  • Konzentrationsproblemen
  • fehlender Impulskontrolle
  • Sitzunruhe
  • Buchstaben verdrehen, schlechter Schrift
  • Orientierungsschwierigkeiten
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
  • Lern- und Verhaltensauffälligkeiten
  • AD(H)S Symptomatik

  • Einzelberatung
  • Gruppenbetreuung
  • Vorträge